Stellenangebote

Tierheim-Pensionstierpfleger (m/w/d) (Tierpfleger/in - Tierheim und Tierpension)

Der Tierschutzverein Kempten e.V. sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt für sein angegliedertes Tierheim in Kempten einen

=> Tierpfleger (m/w/d)
in Vollzeit (36 Stunden/Woche).

Ihre Aufgaben die Sie übernehmen dürfen:
• Versorgung & Verpflegung von schwerpunktmäßig Katzen und Kleintieren
• Führen von Vermittlungsgesprächen mit den Kunden, sowie
• Durchführen von allgemeinen hauswirtschaftlichen Tätigkeiten

Sie bringen mit:
• Mindestalter: 18 Jahre
• Führerschein Kl. B
• Teamfähigkeit
• Flexibilität
• Handwerkliches Geschick
• Erfahrungen im Umgang und in der Pflege von Heimtieren, insbesondere Katzen und Hunde
• Liebe zum Tier
• Einwandfreies Führungszeugnis
• Bevorzugt abgeschlossene Ausbildung zum/r Tierpfleger/ für Tierheime und Tierpensionen (m/w/d), alternativ Sachkundenachweis vom Deutschen Tierschutzbund

Was Sie erwartet:
• Eine abwechslungsreiche Arbeitsstelle mit Eigenverantwortung
• Externe Schulungsmaßnahmen
• Arbeitswoche mit 36 Stunden
• Leistungsgerechte Bezahlung
• Ein engagiertes Team
• Das zufriedenstellende Gefühl, etwas Gutes zu bewirken

Wir unterstützen Sie bei der Wohnungssuche!
Zum Erreichen des Arbeitsortes ist ein eigener PKW von Vorteil!

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an:

Tierschutzverein Kempten e.V.
z. Hd. Herrn Erwin Rauh
Dieselstraße 37
87437 Kempten

Oder per Mail an:
mail@tierheim-kempten.de

Das Tierheim als Ausbildungsplatz

Seit mittlerweile über zehn Jahren ist das Tierheim Kempten eine von der Industrie- und Handelskammer anerkannte Ausbildungsstätte für den Beruf der Tierheim- und Pensionstierpfleger. Ausbilderin ist Frau Rebecca Kober.


Schon einige Jugendliche haben von der fundierten Ausbildung profitiert. 

Außerdem ermöglicht das Tierheim Schnupperlehren und bietet Praktikumsplätze an, was die spätere Berufswahl erleichtert.

Zusätzlich arbeitet das Tierheim mit dem BFZ (Berufliches Fortbildungszentrum), Sozialämtern und den Gerichten zusammen. So wird Jugendlichen und Erwachsenen ermöglicht, die ihnen auferlegten Sozialstunden abzuarbeiten.

Nach oben