Tierschutzverein Kempten (Allgäu) e.V.

Stellungnahme

Stellungnahme des TSV Kempten zum Zeitungsbericht
„Haben Tiere gut gelebt, darf man Pelze verwerten“
(erschienen am Montag, den 20.02.2017, in der Allgäuer Zeitung)

Die Vorstandschaft des TSV Kempten möchte im Folgenden Stellung nehmen zu dem Zeitungsbericht der Allgäuer Zeitung vom 20. Februar 2017: „Haben Tiere gut gelebt, darf man Pelze verwerten“.
Unsere Vorsitzende, war durch das kurzfristig angesetzte Interview zum Thema Fuchspelz-Verwertung überrascht und ist unwissentlich der Jägerpropaganda aufgelaufen. Eigentlich wollte der Tierschutzverein die Chance nutzen und darauf aufmerksam machen, dass auch Wildtiere und insbesondere der Fuchs des Schutzes durch den Menschen bedürfen. Dass dieser so positive und begrüßenswerte Ansatz so ins Gegenteil verkehrt und wir in dem Bericht letztendlich als Fuchsjagd-Unterstützer verunglimpft wurde, macht uns sehr betroffen.
Uns, dem Kemptener Tierschutzverein sowie seinem Tierheim inkl. Tierheim-Leiterin Frau Bischof, liegt sehr viel daran, mit aller Deutlichkeit klarzustellen, dass wir keine Befürworter der Fuchsjagd sind. Ganz im Gegenteil:
Die Bejagung von Füchsen ist ebenso wie bei anderen Beutegreifern wie dem Marder, dem Waschbär oder auch dem Dachs keinesfalls tierschutzgerecht möglich und zudem nicht ökologisch notwendig.
Weder verursachen die Tiere ernsthafte Schäden, noch stellen sie eine Bedrohung für andere Tierarten oder eine Seuchengefahr, wie häufig behauptet wird, dar.
Allein in Deutschland werden jährlich fast eine halbe Million Füchse getötet – die meisten Tiere landen sprichwörtlich in der Mülltonne, da nur der Winterpelz zur weiteren Verarbeitung überhaupt tauglich ist.
Die angeblich „waidgerechte“ Jagd hat zudem nichts mit Tierschutz zu tun, da Füchse rigoros verfolgt, in Fallen erschlagen, abgeschossen oder von Hunden tödlich verletzt werden.
Aus Tierschutzsicht ist dies klar abzulehnen, ganz davon abgesehen, dass selbstverständlich jegliches Tragen von Pelz letztendlich dazu beiträgt, diese Art von „Mode“ wieder salonfähig zu machen, was schließlich weitere Tierschutzprobleme und entsprechende Missstände nach sich zieht.
Sinn und Zweck unseres Tierschutzgesetzes ist es zudem, „aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen“ (§ 1 Tierschutzgesetz).
Im Hinblick auf den Fuchs gibt es keinen vernünftigen Grund, ihn zu töten bzw. ihm gar bei einer Reihe von Tötungsmethoden (bspw. im Rahmen der Bau- und Fallenjagd) vor der Tötung zusätzlich durch Verletzungen und dem Hervorrufen von Ängsten Schmerz und Leid zuzufügen.
In dem hier in Rede stehenden Interview wird das Thema Fuchsjagd bagatellisiert und als sinnvoll und sogar notwendig dargestellt, was zum Einen nicht der Wahrheit entspricht und zum Anderen ganz und gar nicht im Sinne unseres Vereins ist.
Wir bitten deshalb aufrichtig um Entschuldigung, falls in der Öffentlichkeit ein anderes Bild entstanden sein sollte.

 

Herzlich Willkommen

auf der Homepage des Tierschutzverein Kempten (Allgäu) e.V.

Liebe Tierfreunde, wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu können!

Mit unserem Online-Angebot möchten wir Ihnen unseren Verein und das Kemptener Tierheim mit seiner Pension und dem Katzenhaus vorstellen.

Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, nicht nur etwas über unsere Tätigkeiten, aktuelle Informationen und Veranstaltungen zu erfahren, sondern einen “virtuellen Rundgang” durch unser Tierheim zu machen – sprich unsere Tiere fast hautnah an Ihrem Bildschirm zu sehen!

Wir möchten die Gelegenheit ebenfalls nutzen, den Menschen zu danken, die es überhaupt möglich machen, unseren Verein und das Tierheim aufrecht zu erhalten.

Der Zuständigkeitsbereich des Tierschutzvereins Kempten e.V. ist:

  • die Stadt Kempten
  • die Gemeinden Betzigau, Durach, Haldenwang, Lauben, Oy-Mittelberg,  Waltenhofen und Wildpoldsried
  • Markt Altusried, Markt Buchenberg, Markt Dietmannsried, Markt Sulzberg, Markt Weitnau und Markt Wiggensbach

Wir wünschen Ihnen viel Freude auf unseren Seiten und hoffen, dass Ihnen eventuell sogar ein Tier ans Herz wachsen könnte.

Tierschutzverein Kempten e.V.

Ihre Hilfe wird benötigt

Wir suchen dringend Kratzbäume ab 1 Meter und Leinen für große Hunde. Sollten Sie uns dabei helfen können, dann setzen Sie sich doch bitte mit uns in Verbindung.

Wir sind auf Facebook

Besuchen Sie doch auch mal unsere Facebook-Seite und folgen Sie uns.


Mitglied werden

Hier finden Sie ale Informationen um bei uns Mitglied zu werden.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass an der Jahreshauptversammlung beschlossen wurde, den Jahres-Mitgliedsbeitrag von 25,00 auf 30,00 Euro zu erhöhen. Bitte denken Sie bei der nächsten Beitragsüberweisung daran. Sollten Sie einen Dauerauftrag eingerichtet haben, dann bitten wir Sie diesen auf 30,00 Euro zu ändern. Die Dauerlastschriften werden von uns ebenfalls auf 30,00 Euro geändert.

mehr darüber >

Spendenkonten

Wenn Sie spenden möchten dann finden Sie hier alle Informationen zu unseren Spendenkonten.

mehr darüber >

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag und Freitag:
14.00 bis 17.00 Uhr
Samstag:
10.00 bis 12.00 Uhr
außer an Sonn- und Feiertagen

mehr darüber >

Tierheimfest 2015

Fotos vom Tierheimfest 2015 finden Sie hier.

mehr darüber >