Tierschutzverein Kempten (Allgäu) e.V.

Streuner und Asrael

Hallo Liebes Tierheim Team,

hier mal ein Auszug aus unseren ersten 2,5 Wochen mit Streuner und Asrael

Kurzes Statemaent zu den Eigenschaften bei uns...

Streuner :
Streuner entwickelt sich nach erfolgter Impfung und Zahn OP zu einem absoluten Schmusekater, er muss ein ausgesetzter Wohnungskater sein, er hat sehr schnell zutrauen zu uns gewonnen, lässt sich inzwischen auf den Arm nehmen, sucht unsere Nähe, fühlt sich im Bett und auf Sofa am wohlsten und sicher,  er spielt viel mit Asrael, doch wenn es ihm zu viel wird haut er zu und Asrael sucht das weite...
Er frist fast wieder normal, was am Anfang schwierig war, er hat immer Asraels Portion mit verputzt. Nachdem wir beiden einen einzelnen Futterplatz gaben, geht es nach 1 Woche Trennung auch wieder zusammen. Streuni hat leider immer noch Durchfall, wenn das die nä. Tage nicht besser wird werden wir ihn mal bei Erika vorstellen.

Asrael:
Asrael ist wie erwartet Schisshase Nummer 1. Er versteckte sich am Anfang bei jeder Gelegenheit unter´m Bett, er bekam sogar sein Futter die ersten Tage unter´s Bett gestellt.
Er futterte dadurch alles auf, Streuni liess ihn nicht ans Fressen ran. Nach 4-5 Tagen wurde seine Scheu weniger, er traute sich immer mehr zu, spielte nun auch schon mit uns und vorallem mit Streuni. Er ist ein Freigänger gewesen und kennt Mäuselöcher, wir haben Abflussrohre abgehend vom Balkon da kann er stundenlang davor sitzen und auf Mäuschen warten. Wir haben ihm letztens welche davor gelegt, da hat er losgelegt.
Asrael ist sehr aufmerksam und beobachtet alles, er liegt am liebsten Oben von wo aus er alles überblicken kann. Er liebt sein Fummelbrett und spielt inzwischen ausgelassen in der ganzen Wohnung. Seit ein Paar Tagen versteckt sich kaum noch, soagar wenn Besuch kommt zeigt er sich vorsichtig, nur Staubsauger mag er nicht. Klappern beim fressen mit Besteck kein Problem mehr für Beide.

Asrael und Streuni:
Es war die beste Entscheidung Asrael und Streuni nicht zu trennen, sie verstehen sich einfach super und haben sich  total in unseren Haushalt integriert. Es gibt 3-4 kleine Malzeiten da sie immer wenn einer aufsteht oder heim kommt futtern wollen.
Wir haben 2 Wasserstellen einer davon Katzenbrunnen aus Keramik, den beide schon angenommen haben.
Sie dürfen auf den Balkon wenn wir da sind und das geniessen sie wir haben extra Liegeflächen gebaut die Asrael nutzt, Streuni liegt lieber auf dem Boden oder der 1. Etage .

Ganz herzliche Grüsse

Euer Rainer